© www.tsvcarlsdorf.de

Am 22.03.2019

Jahreshauptversammlung

des TSV Carlsdorf 1951 e.V.

Zur diesjährigen JHV am 22. März konnte der Vorsitzende 44 Mitglieder begrüßen. Nachdem die Regularien (n.a. Feststellung der Beschlussfähigkeit) abgearbeitet waren, wurde zunächst der verstorbenen Mitglieder, Karl-Heinz Geisen, verstorben am 08.10.2018 und Erwin Himmelmann, verstorben am 02.02.2019 gedacht. Im Anschluss trug der Vorsitzende seinen Jahresbericht vor. Er lässt das Geschäftsjahr 2018 Revue passieren und berichtet zu den Veranstaltungen des Gesamtvereins. (Neujahrstreff, Karneval, JHV, Sport- u. Sommerfest) Ebenfalls erwähnt er das erstmalig durchgeführte Brückenfest. Durch den 2. Vorsitzenden wurde eine Rückschau auf das Oktoberfest, welches wiederum in Verantwortung der Sparte TT ausgerichtet wurde, gehalten. Alle Veranstaltungen sind durchweg als sehr positiv zu bewerten. Während des, durch den Ortsbeirat organisierten jährlichen Dorftages, wurden verschiede Wartungs- u. Pflegetätigkeiten im Vereinsheim und an der Sportanlage vorgenommen. Nachdem im Jahr 2017 das Vordach des Vereinsheimes mit Unterstützung der Vereinsmitglieder und umfangreichen Fördermitteln erneuert wurde, erfolgte in 2018 eine weitere umfangreiche Investition. Auf Antrag des Sportvereins und befürwortet durch den Ortsbeirat wurden zeitgerecht entsprechende Haushaltsmittel eingestellt, die eine Erneuerung der Heizungsanlage ermöglichten. So wurden die in die Jahre gekommenen Elektroheizkörper gegen eine moderne Gasheizung ausgetauscht. Im Folgenden thematisierte er den Datenschutz und die im Zusammenhang mit der DSGVO stehenden Auswirkungen auf die Vereinsarbeit. Zur Vereins- u. insbesondere der Mitgliederentwicklung zeichnete er ein weiterhin sehr positives Bild. Anhand verschiedener Statistiken erläuterte er die Mitgliederentwicklung allgemein sowie aufgeschlüsselt nach Altersstruktur und Spartenzugehörigkeit. Mit Stichtag 31.12.2019 hatte der Verein 429 Mitglieder. Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei allen Unterstützern und Förderern des Vereins, insbesondere bei den Vorstandsmitgliedern und bei allen Betreuerinnen/Betreuern, Trainerinnen und Trainern. Durch den Spartenleiter Dirk Deichmann wurde zunächst der Verlauf des Serienbetriebes zur ersten und zweiten Mannschaft erläutert. Der Klassenerhalt in der KOL konnte mit der drittletzten Platzierung erst im letzten Spiel ohne Relegationsteilnahme sichergestellt werden. Die zweite Mannschaft schloss die Saison punktgleich mit dem Fünftplatzierten Diemeltal auf dem sechsten Tabellenplatz ab. Auch die Mannschaft der Alten Herren, die zwar an keinem Serienbetrieb, dafür aber an zahlreichen Turnieren teilnahm, war im vergangenen Jahr erfolgreich. Die erste und zweite Mannschaft hat neben dem Serienbetrieb ebenfalls an mehreren Feld- u. Hallenturnieren teilgenommen. Dem grundsätzlichen Trend geschuldet, wurde das Seniorenturnier erstmalig am Samstag ausgerichtet. Ebenfalls das erste Mal wurde in Gedenken an den langjährigen Spartenleiter der Robert-Deichmann-Gedächtnispokal ausgespielt. Besonders erfreulich war, dass unsere Mannschaft den Pokalsieg erringen konnte und der Pokal, zumindest bis zum nächsten Turnier, in unseren Reihen verbleibt. Auch das seit einigen Jahren am Freitag vor dem Seniorenpokalturnier stattfindende AH- Turnier war eine gelungene Veranstaltung und darüber hinaus, ebenfalls mit dem Erreichen des ersten Platzes unserer Mannschaft, auch aus sportlicher Sicht ein voller Erfolg. Als ein besonderes Highlight berichtete er vom Abschiedsspiel, welches anlässlich der Niederlegung des Traineramtes von Jens Deppe organisiert worden war. I.R. des Sport- u. Sommerfestes fand dieses Spiel im Anschluss an das Serienspiel der zweiten Mannschaft statt. In der Auswahlmannschaft kamen etwa 40 Spieler zum Einsatz, mit welchen Jens Deppe während seiner Laufbahn gemeinsam auf dem Platz stand und natürlich auch Spieler, die er während seiner Amtszeit in Carlsdorf trainiert hat. Im weiteren Verlauf seines Berichtes stellte er Neuzugänge und Abgänge vor und bedankte sich abschließend für die Unterstützung der Spartenarbeit. Durch den Spartenleiter Martin Hufnagel wurde zunächst der Verlauf des Serienbetriebes erläutert. Insgesamt kamen vier Mannschaften (!) zum Einsatz. So erreichte die Jugendmannschaft, punktgleich mit dem Tabellenersten, den zweiten Tabellenplatz. Die erste Mannschaft belegte mit dem 7. Rang einen mittleren Tabellenplatz und die zweite und dritte Mannschaft beendeten die Serie mit der 8. bzw. 9. Platzierung. Weiterhin berichtete er über die jährlich stattfindenden Vereinsmeisterschaften in deren Anschluss die Weihnachts- /Jahresabschlussfeier stattfindet. Er bedankte sich abschließend bei allen Verantwortlichen und Unterstützern. Durch die Spartenleiterin Julia Hofmeyer wurden zunächst die grundsätzlichen „Angebote“ der Sparte erläutert / dargestellt. Im Einzelnen gehören dazu, das Kinderturnen (Gruppe Eltern/Kind, Gruppe 4-7 Jahre u. Gruppe ab 8 Jahre), die STEPP-Aerobic-Gruppe, die Gruppe ZUMBA und die Gruppe MuMM. Das Angebot des Kinderturnens wurde „im Mittel“ von etwa insgesamt 45 Kindern wahrgenommen. Im Bereich der STEPP-Aerobic-Gruppe sind ca. 35 Damen, in der Gruppe ZUMBA ca. 12 Damen und in der Gruppe MuMM etwa 15 Teilnehmer/innen aktiv. Weiterhin berichtete sie über die Aktivitäten der Sparte. Neben dem sportlichen Anteil, unterstützten alle Gruppen durch ihre Mitwirkung/Mitgestaltung die Vereinsveranstaltungen. Darüber hinaus wurden n.a. Ausflüge und Weihnachts- /Jahresabschlussfeiern organisiert. Als Höhepunkt fand für die Kinderturngruppen eine sehr erfolgreiche Busfahrt in den Safaripark Stukenbrock statt. Abschließend informierte sie noch über umfangreiche Neuanschaffungen von Turngerätschaften sowie der Fertigstellung des neuen Gerätraumes im DGH – beides trägt zur Attraktivitätssteigerung bei – und bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Unterstützern. Die Jugendwartin Gisa Volkwein informiert in ihrem Bericht über die Leistungen im Zusammenhang mit dem Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Als Resultat dieser Leistungen konnten im Februar dieses Jahres insgesamt 28 Urkunden (18 Kinder u. Jugendliche, 10 Erwachsene) für das Jahr 2018 an die erfolgreichen Absolventen übergeben werden. Weiterhin erläuterte Sie anhand einer Statistik die Entwicklung des Erwerbs der DtSpAbz. seit 2014. . Durch den Spartenleiter Martin Hufnagel wurde zunächst der Verlauf des Serienbetriebes erläutert. Als überaus erfolgreich und erfreulich, nicht zuletzt auch ein Ergebnis sehr guter Neuzugänge, ist das Abschneiden der ersten Mannschaft, die nach nur zwei Spielzeiten in der Bezirksoberliga den Wiederaufstieg in die Regionalliga realisieren konnte. Aber auch die zweite Mannschaft erreichte mit dem dritten Tabellenplatz in der A2-Liga ein sehr gutes Ergebnis. Weiterhin berichtete er, dass im Rahmen des Dart-Turniers „Carlsdorf Open“, in 2018, neben den Einzelturnieren (bis A-Klasse und „offen“) und dem Doppelturnier, erstmals ein Mannschaftsturnier angeboten wurde. Das Turnier, welches von Freitagabend bis einschließlich stattfand, wurde wiederum insgesamt hervorragend angenommen und war eine sehr gut organisierte und erfolgreiche Veranstaltung. Zum Abschluss seines Berichtes informierte der Spartenleiter noch über die Ergebnisse zum Gästewerfen und der Vereinsmeisterschaft. Sein Dank galt allen Unterstützern, insbesondere den Helfer/innen während des DART-Turniers. Bevor der Vorsitzende die Versammlung um 21:40 Uhr beendete, wurde Karl- Heinz Neth zur Würdigung seines langjährigen Engagements um die Förderung und Unterstützung der Aktivitäten des TSV mit einer Urkunde ausgezeichnet.
www.tsvcarlsdorf.de
STARTSEITE STARTSEITE
Vorstand Vorstand
Galerie Galerie
Downloads Downloads
Kontakt Kontakt
Fußball Fußball
Turnen und Leichtathletik Turnen und Leichtathletik
Tischtennis Tischtennis